2014

Im 2014, am ersten Zürcher Demenzforum, ist das Angebot der Stadt Zürich für aufsuchende Abklärung und Beratung für Menschen mit Demenz als wertvolle Ergänzung zu den bestehenden Angeboten beurteilt worden. Dieses sogenannte SiL-Angebot (Sozialmedizinische individuelle Lösung) wurde im 2009 speziell für sozial-isolierte, demenzkranke Menschen mit Verhaltensauffälligkeiten entwickelt, die keine bestehenden Leistungen in Anspruch nehmen können. Die Anzahl Meldungen an die Gerontologische Beratungsstelle SiL (Sozial-medizinische individuelle Lösungen) stieg langsam aber kontinuierlich von jährlich 89 im 2009 bis 400-500 im Jahr 2018 (1.4.2019 aktualisiert). Eine Ausdehnung dieses oder eines vergleichbaren Angebots auf das gesamte Kantonsgebiet wurde von den Teilnehmern des Demenzforums als sinnvoll erachtet.

Daraufhin wurde das Projekt AIDA-Care unter Leitung des Zentrums für Gerontologie der Universität Zürich (ZfG) gestartet. Das ZfG erarbeitete einen Konzeptentwurf für eine aufsuchende Abklärung und Beratung, die in unterschiedliche Gesundheitsversorgungsstrukturen im Kanton Zürich implementiert werden kann.